Hallenbad Döblinger Bad (Hohe Warte) in Wien

45 Bewertungen
Kontakt
Döblinger Bad (Hohe Warte)Geweygasse 6, 1190 Wien
www.wien.gv.at
Telefon: +43 1 3180140
Dieses Schwimmbad verfügt über ein angegliedertes, nicht ganzjährig nutzbares Freibad. Angaben zu Ausstattung und Öffnungszeiten des Freibades finden sie hier.
Öffnungszeiten
Montag12:30 bis 15:00 UhrVersehrtenschwimmen
15:00 bis 17:30 UhrSeniorInnenschwimmen
Dienstag (Warmbadetag)9:00 bis 21:30 Uhr
Mittwoch6:30 bis 21:30 Uhr
Donnerstag9:00 bis 21:30 Uhr
Freitag6:30 bis 21:30 Uhr
Samstag8:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag8:00 bis 18:00 Uhr
Angaben ohne Gewähr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Kassaschluss ist eine Stunde vor Betriebsschluss.
Ausstattung
Im Hallenbad Döblinger Bad (Hohe Warte) finden Sie ein separates Nichtschwimmerbecken sowie ein Sportbecken mit einer Bahnlänge von 25m.
Des weiteren gibt es Gastronomie, eine teilweise barrierefreie Ausstattung, eine Sauna, Kursangebote und ein separates Baby-Planschbecken.
Die Ausstattung dieses Bades ist noch nicht vollständig erfasst. Hinweise können Sie hier eintragen. Dadurch wird die Qualität der erweiterten Umkreissuche in Ihrer Region verbessert.
Preise
Die Eintrittspreise dieses Schwimmbades finden Sie auf www.wien.gv.at oder telefonisch unter (01) 3180140.
ÖPNV Anbindung
Straßenbahnlinie 37 Endstation.
Schwimmvereine
Beiträge (8)
Richard
16.10.2018
Den Damen und Herren der Aufsicht kann man nur sagen das Grüßen zu den Grundvoraussetzungen gehört wenn man in einem Öffentlich Betrieb arbeitet ! Als Gemeinde Wien Bedienstete werden sie hauptsächlich aus Steuergeldern bezahlt ! Wenn man Spazierngehen Sitzen und Rauchen als Arbeit auffasst kann man nur den Kopf schütteln ! Zeitweise ist beim Schwimmbecken in der Halle niemand anwesend da man bei den Damen an der Kassa plaudern muss ?

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Verena
13.07.2016
Ich hätte gerne gewusst ob alle Hallenbäder in Wien im Sommer gleichzeitig wegen Ausgelassen sind, oder in verschiedenen Wochen?
Diese Angabe fehlt auf ihrer Seite.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
gabi
07.06.2015
Seit gestern Wasserbombenverbot.... da werden sich viele Kinder freuen... was kommt als nächstes - Spritzpistolenverbot? Können Bademeister einfach Regeln aufstellen?
Leider verbreiten einige vom Personal mit ihrer Unfreundlichkeit schlechte Stimmung.. schon klar, dass man nicht immer gut gelaunt sein kann, dafür hab ich Verständnis, aber es fällt mir nun bei jedem Besuch dort auf, dass einige Mitarbeiter zu vergessen scheinen, dass sie dort arbeiten und nicht die Besitzer sind und uns Besucher unfreiwillig dulden müssen.. so kommt es mir manchmal vor..
..mir reichts jedenfalls dort...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
emma
20.07.2014
Grundsätzlich ein wunderschönes bad. Auch wenn viele leute sind man bekommt doch einen ruhigen platz.

Doch das restaurant beim hallenbad ist zu verneiden nicht wegen dem essen sondern wegen des personales. Es ist nicht das erste mal.das wir hier sind und jedes mal vergehen mindestens 15 minuten bis man uns.bemerkt und bis wit mal zum getränkebestellen kommen (muss aber dazu sagen das nicht viel los ist!!!) . also sehr schlechte bedienung und wenn man dann fragen hat zu einem essen oder wegen eines getränkes zb welche sorten von emotion dann wird man von obenherab behandelt.

Also resaurantpersonal sehr schlecht.

Das bad für sich sehr gut
Antwort von am 19.07.2016:
Restaurant ist schon sehr gut,aber was haben die vielen Kinder( Frechdachs) im wirlpool zu zuchen???? Es kann kein Erwachserner normaler Mensch mehr rein gehen.es gibt Erlebnis und Kinderbecken.Was soll der scheiß????? und die Bademeister sind auch nie anwesend,die gehen nur spazieren oder sitzen auf ihren fetten arsch herum!!!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Administrator
24.02.2013
Sehr geehrter Herr Hüttel,
Schwimmbadcheck.at wird nicht von der Stadt Wien betrieben, sondern ist eine offene Plattform für Schwimmbäder in ganz Österreich. Ich weiß nicht, ob Ihre Kommentare von den Verantwortlich gelesen werden, aber gewiss von anderen Badegästen.
Ihr Schwimmbadcheck-Team

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Walter HÜTTEL
23.02.2013
Am 23. Februar 2013, besuchte ich abermals die Sauna des Hohe Warte Bades. Zu meiner Verwunderung stellte ich fest, dass der Mistkübel im Freibereich ausgeleert war. Auch das WC machte einen sauberen Eindruck und es roch nicht mehr nach Urin.Jedoch die "HELLSEHERISCHEN FÄHIGKEITEN" des Personals sind geblieben; Bereits um 09.30 Uhr wurde auf der Kontrollliste des WC´s die Uhrzeit 10.00 Uhr gegengezeichnet, also somit bereits kontrolliert. Dafür war aber bis 11.30 Uhr keine weitere Kontrollzeit unterschrieben bzw. eingetragen; Wahrscheinlich "GUT DING BRAUCHT (VIEL) WEILE". Ich frage mich auch, ob sich diese Zeilen überhaupt ein Verantwortlicher durchliest, oder ob dies hier nur eine ALIBIHANDLUNG von der Stadt Wien ist???

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Walter HÜTTEL
26.01.2013
Ich besuchte wieder am 26.01.2013 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr die Sauna. Der Mistkübel im Freigelände war immer noch nicht entleert. Dafür war er mit weiteren leeren Bierflaschen und Orangenschalen fast bis zum Rand gefüllt. Im dort befindlichen Männer WC stank es unheimlich nach Urin. Ich wunderte mich um 10.00 Uhr über die "HELLSEHERISCHEN FÄHIGKEITEN" des Personals; Die hatten dort nämlich auf der ausgehängten stündlichen Kontrollliste bereits bis 17.00 Uhr alles stündlich kontrolliert! Man bedenke, diese hellseherische Gabe war schon um 10.00 Uhr. Lottospieler sollten sich an das dort hellseherisch begabte und beschäftigte Personal wenden, um einen LOTTO - SECHSER zu machen!!! VIEL SPASS BEIM NÄCHSTEN BESUCH!!! Guter Tip: WC vorher zu Hause aufsuchen und Müll im Außenbereich der Sauna vermeiden; es könnte ja sein, dass nix mehr in den Mistkübel passt!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten
Walter HÜTTEL
13.01.2013
Ich besuche seit Mitte Dezember 2012 regelmäßig die Sauna. Dabei fiel mir bei meinem letzten Besuch am 12.01.2013 auf, dass im Freibereich der Mistkübel sowie der dort befindliche Aschenbecher schon längere Zeit nicht entleert ist. Bierflaschen sowie schimmelige Mandarinenschalen heben nicht unbedingt den Sauberkeitsstandard des Bades.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?
Auf Beitrag antworten

Ihren Beitrag hinzufügen

Ihr Name:
Bewertung:
Beitrag: